Kategorie „Alltag“

Ironie der Geschichte. Heute: Die Präsidentenwahl

23. Februar 2012
Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass bald ein Bundespräsident einheitlich gewählt wird. Er ist Konsenskandidat von vier der fünf Parteien im Bundestag und damit ist es so gut wie ausgeschlossen, dass er nicht der neue Bundespräsident sein wird. Wo da die Ironie liegt? Nun, so wie es aussieht, wird er nicht wirklich gewählt (wählen […]

Shadowrun

6. Februar 2012

Akademische Familie

2. August 2010
Mein schlauer Bruder hat schon wieder einen Artikel geschrieben, der veröffentlicht wurde. Diesmal in der Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS). Es ist sogar ein recht praktisches Thema: Berechnung des ersatzfähigen Schadens bei der Kfz-Reparatur (4/2010 S. 466–472). Und es ist echt verwirrend; der Betrag, den man vom Unfallverursacher fordern kann, variiert je nachdem, wie weit […]

Inkonsequent

7. Oktober 2007
Der Plan: Ankommen, drei Bier trinken, früh nach Hause fahren, früh aufstehen, an Hausarbeit und Projekt weiterarbeiten. Das Ergebnis: Angekommen, bis drei Uhr Bier getrunken, nach Hause gefahren, zwei Runden Pro Evo, aber immerhin auch was fürs Projekt geschafft. Wenigstens etwas.

Der geilste Mathe-Sex

15. August 2007
Es gab die Pythagoreer, Leute, die die Natur in (rationalen) Zahlen ausdrücken wollten. Eine Weile später kamen die Futuristen, die sich für Technik, Maschinen, Bewegung und vor allem Krieg interessierten. Vor allem an die letzteren fühle ich mich beim Lesen eines Battletech-Buchs oft erinnert. Aber dieser Absatz ist zu geil, er hat mir die Augen […]

(Fortführung der) Auszeit

1. Juni 2007
Da bei uns spätestens heute das Internet wegen Anbieterwechsels abgestellt wird und ich zudem noch morgen endlich nach Münster ziehe, ist es sehr wahrscheinlich, dass ich bald ohne Internet dasitze. Genug Zeit also, um die ersten zehn Jahre Commmand & Conquer durchzuspielen und vielleicht mal seit langem mal wieder einen richtigen Beitrag zu veröffentlichen. Vielleicht.

Weltfrauentag

8. März 2007
Für die 1,5 Frauen, die ich zu meinen Leserinnen zählen darf. Für alle anderen Frauen auch. :-)

One good deed a day keeps trouble away

23. Dezember 2006
Einem alten obdachlosen Mann ein bisschen Geld geben, sich mit ihm ein wenig unterhalten, seinen Dank durch seine kalte Hand spüren und gegenseitig Weihnachts- und Neujahrsgrüße austauschen — das hebt die Stimmung und fühlt sich mindestens so gut wie bloggen an. Ausprobieren!

Ausgeglichen

8. Dezember 2006
Die Bilanz des Tages: Eine böse und eine gute Tat. Ausgeglichen halt.

Endlich Zeit

4. Juli 2006
So, eben den letzten Beitrag in meinem RSS-Reader als gelesen markiert, die Tableiste in Firefox hat seit gestern nur noch eine Zeile (war zwischendurch mal auf 3 Zeilen angewachsen), keine ungelesenen Mails mehr im Posteingang, endlich Zeit! Zeit um… …die vielen Entwürfe der Beiträge für zwei Weblogs (fertig) zu schreiben. …den Weblogs ein gutes und […]